Konflikte fruchtbar machen.


In Organisationen und Teams kommt es immer wieder zu Konflikten. Das ist normal, denn als selbständig denkende und handelnde Persönlichkeiten müssen Menschen immer wieder neu ihre Zielvorstellungen, die Wege dahin und die Zusammenarbeit klären und definieren.

In der Konfliktbearbeitung gehen wir folgendermassen vor:

  • Klärung des Konfliktthemas: Welche Art von Konflikt ist es und worum geht es?
  • Erarbeitung der Geschichte des Konflikts: Wie ist er entstanden?
  • Definition des Konfliktbereichs: Wer ist betroffen?
  • Gemeinsam Lösungsoptionen erarbeiten: Wer kann was zu welchen Lösungsoptionen beitragen?
  • Gemeinsam die Entscheidung für einen Lösungsweg treffen und diesen gehen: Wer wird was tun, damit die Lösung umgesetzt und das Ziel erreicht wird?
  • Bilanz ziehen: Wurde das Ziel erreicht? Wie kann der neue Zustand stabilisiert und gesichert werden?

Der Berater übernimmt dabei die Moderation und Gesprächsführung sowie die Prozessleitung im Konfliktklärungsverfahren. Es können dabei auch Methoden aus der Mediation zur Anwendung kommen.